Einfach die Plastik-Streben von Guitar Now runterdrücken und schon klingt der Akkord. Ob es dem Anfänger wirklich etwas bringt dürfte allerdings die Frage sein. (Bild: kickstarter/getguitarnow.com)
Einfach die Plastik-Streben von Guitar Now runterdrücken und schon klingt der Akkord. Ob es dem Anfänger wirklich etwas bringt dürfte allerdings die Frage sein. (Bild: kickstarter/getguitarnow.com)

Wer sich schon mal am Spiel der Gitarre versucht hat wird wissen, dass das Sortieren der Finger am Anfang nicht so ganz einfach ist. Guitar Now möchte es einem etwas einfacher machen.

Guitar Now ist ein Haltesystem, in das man vorgefertigte Plastikstreben einsetzen kann, die einem das Treffen der entsprechenden Bünde für einen bestimmten Akkord abnehmen soll. Die Grundidee ist einfach. Wenn man die Finger an das jeweilige Ende der Streben setzt und dann diese runter drückt greift man den Akkord richtig. So soll man die Positionen schnell verinnerlichen.

Ich sehe hier jedoch ein paar Probleme.

  • Der Anfänger neigt zum schummeln. Es würde mich nicht wundern, wenn der eine oder andere die Finger zu weit weg vom Bund setzen wird. Klingt ja trotzdem ganz passabel. Schupps, hat man sich etwas Falsches angewöhnt.
  • Meine Anfängerzeit liegt zwar mittlerweile gut 25 bis 30 Jahre zurück, aber ich kann mich immer noch gut daran erinnern, dass das eigentliche Problem am Anfang die fehlende Hornhaut am den Fingerspitzen war. Das tat schon weh. Wer mit Guitar Now die ersten Schritte wagt wird sich wundern, wenn er die Finger dann direkt auf die Saiten setzen wird. Die Fingerspitzen trainiert Guitar now mit seiner breiten Auflage nämlich nicht.
  • Musik kann man mit Guitar Now nicht machen (es sei denn, man steht auf 1 Akkord Musik). Jeder Wechsel eines Akkords dauert Zeit.

Man lernt also wirklich nur die Position der Finger und dafür gibt es einfachere und billigere Methoden. Kleine runde Aufkleber zum Beispiel. Einfach blaue für C dur, gelbe für D dur usw. usf. Würde ich aber eher für günstige Instrumente empfehlen. Aber wir richten uns hier ja auch an Anfänger. Da sind echte Gibson Les Pauls ja eher selten zu finden.

Wer die Haupt-Akkorde nicht so innerhalb weniger Stunden/Tage drauf bekommt wird mit Guitar Now vermutlich auch nicht zum Erfolg kommen. Ganz davon abgesehen wird Guitar now nach dem erlenen der Akkorde schnell in der Schublade landen. Mal wieder ein schönes Beispiel für eine interessante Idee, die aber nicht wirklich jemand braucht.

Bei jedem Akkord-Wechsel müssen die Plastik-Streben gewechselt werden (Bild: kickstarter/getguitarnow.com)
Bei jedem Akkord-Wechsel müssen die Plastik-Streben gewechselt werden (Bild: kickstarter/getguitarnow.com)

Tldr;

Guitar Now will Anfängern der Gitarre das Erlenen von Akkorden erleichtern, schafft es aber nicht, einen deutlichen Mehrwert gegenüber simpleren und billigeren Methoden herauszuarbeiten.

You might also enjoy: