Schlagwort: VR-Brille

Einmal ist keinmal – cmoar-VR-Brille, zweiter Versuch

Sieht eindeutig besser aus als der erste Versuch - cmoar VR-Brille (Bild: ©cmoar)

Sieht eindeutig besser aus als der erste Versuch – cmoar VR-Brille (Bild: ©cmoar)

Und wieder eine Chance auf einen Early Bird. Vor gut einem ¾ Jahr versuchte die polnische Firma cmoar bei Kickstarter eine sehr clevere Variante der Smartphone-gestützten VR-Brille an den Mann zu bringen.

Das Spannende bei der cmoar war, dass man drei unterschiedliche Linsensysteme in die Brille einsetzen konnte. Ein Linsenpaar mit einem sehr hohen Field of view (Fov) für Spiele, damit einer möglichst hohe Immersion gegeben ist. Ein Linsenpaar mit etwas weniger Fov, dass sich primär für das Anschauen von 3D-Filmen eignet und eine Linse, die die Betrachtung von 2D-Inhalten auf dem Smartphone ermöglicht. ... weiter lesen

Getagged mit:

Und sonst so? CES 2015

Unter den nicht ganz so utpoischen Produkten mein persönliches Highlight dr CES 2015, die Garmin Fenix 3 (Bild: © Garmin)

Unter den nicht ganz so utpoischen Produkten mein persönliches Highlight dr CES 2015, die Garmin Fenix 3 (Bild: © Garmin)

Warum habe ich eigentlich kein Artikelfeuerwerk zur CES gestartet? Eine gute Frage, die mir an der einen oder anderen Stelle schon gestellt worden ist. Die CES ist für mich so ein kleines Problem. Zum einen muss ein Hobby-Blogger natürlich nebenbei noch arbeiten. Wenn dann die News über neue Gadgets eintrudeln kann man natürlich nicht gleich loslegen und seine Meinung Kund tun. Vielmehr wartet man bis zum Abend, bis das Kind im Bett ist und hat bei sehr vielen neuen „Wunderwerken“ dann genügend Zeit zum nachsinnen gehabt, ob es sich dabei wirklich um ein Wunderwerk handelt. ... weiter lesen

Getagged mit: , , ,

Die Kabel sind los – visusVR Virtual Reality Headset

Das Kabel täuscht. Die visusVR soll die Grafikdaten kabellos vom PC streamen (Bild: © visus)

Das Kabel täuscht. Die visusVR soll die Grafikdaten kabellos vom PC streamen (Bild: © visus)

So, zum Aufwärmen für das neue Jahr gibt es erst mal einen kleinen Bericht über eine weitere Alternative zur Oculus Rift. Ob es sich dabei um eine wirkliche Alternative handelt werden wir uns jetzt mal anschauen.

Aktuell gibt es ja zwei verschiedene Ansätze, VR-Brillen zu bauen. Der Oculus-Ansatz setzt auf ein richtiges Headset mit eingebauten Display, Linsen und Tracking-Sensoren. Für die Beschickung mit Medien ist ein vollwertiger Computer (oder im Falle von Sonys Morpheus eine Konsole) verantwortlich. Hohe Rechenleistung garantieren natürlich hohe Details und Zugriff auf die aktuellen Top-Titel der Gaming-Welt. Nachteil dürfte hier zum einen der Preis sein, da die ganze Hardware ja recht komplex ist und zum anderen der Umstand, dass der Spieler quasi an die Leine gelegt ist. ... weiter lesen

Getagged mit:

Oculus Rift-Alternative – Totem VR-Brille

Interessanter Ansatz, aber vermutlich keine Chance gegen die Oculus Rift - die Totem VR-Brille (Bild: Kickstarter / © Vrvana Inc. )

Interessanter Ansatz, aber vermutlich keine Chance gegen die Oculus Rift – die Totem VR-Brille (Bild: Kickstarter / © Vrvana Inc. )

Ja, mit Alternativen zur Oculus Rift sieht es momentan eher mau aus. Zwar haben Sony und Valve ja was in der Pipeline, jedoch steht in den Sternen, wann man die Teile denn nun wirklich erwerben kann. Gut, die Rift DK2 ist jetzt auch kein Endkundenmodell, aber wer sich etwas traut kann da zumindest schon mal zuschlagen.

Da ist es doch mutig, wenn sich mal wieder jemand daran versucht, seine eigene Vorstellung zu dem Thema an den Mann zu bringen. Die Totem VR-Brille von Vrvana ist da so ein Beispiel, das man noch ein paar Tage bei Kickstarter unterstützen kann. ... weiter lesen

Getagged mit:

Brett vor’m Kopf – AirVR, VR-Brille für das iPAd

Modisch fragwürdig, aber tolle Auflösung. Das iPad Mini als VR-Brille mit AirVR (Bild: kickstarter/©Metatecture )

Modisch fragwürdig, aber tolle Auflösung. Das iPad Mini als VR-Brille mit AirVR (Bild: kickstarter/©Metatecture )

Heute mal wieder eine VR-Brillen-Halterung, mit der man auf günstige Art und Weise sich seinen eigenen Oculus Rift-Ersatz zusammenzimmern kann. Anders wie Dive und Co. kommt heute aber nicht die x-te Smartphone-Version zum Zuge sondern… tatatataaaaa… das iPad Mini. Das iPad? Ist das nicht ein bisschen groß?

Ja, ist es. Deshalb ist das AirVR, so heißt die Halterung nämlich, auch nur knapp am Quatsch der Woche vorbei geschrammt. Mit eingeschraubtem iPad Mini sieht man damit aus, als würde man ein Brett vor dem Kopf tragen. Es gibt zwar auch eine Version für das iPhone 6+, aber hier bewegt man sich dann doch wieder im üblichen Rahmen a la Dive. Dementsprechend schauen wir uns hier mal primär die iPad Mini-Version an. Auf eine Version für das normale iPad wurde wohlweislich verzichtet. ... weiter lesen

Getagged mit:

Gierig – Samsung Gear VR Virual Reality Head-Set

VR Brille fürs Smartphone - Samsung Gear VR (Bild: © Samsung)

VR Brille fürs Smartphone – Samsung Gear VR (Bild: © Samsung)

Es wird Zeit, mal einen Blick auf die Samsung Gear VR zu werfen. Headset-Adapter in die man ein Smartphone einschiebt, habe ich ja schon so einige im Blog gehabt. Am bekanntesten dürfte wohl die Durovis Dive sein, gleichzeitig auch wohl das Modell, das am längsten erhältlich sein dürfte.

Was ist so ein VR-Headset-Adapter nun genau? Eigentlich sehen die Dinger aus wie Virtual-Reality-Brillen a la Oculus Rift. Im Unterschied zu dieser sind sie jedoch meist nur reine Gehäuse ohne Elektronik. Ein paar Linsen sind verbaut und eine Aufnahme, in die man sein Smartphone steckt. Das Smartphone dient dann als Lieferant für die ganz notwendige Technik. ... weiter lesen

Getagged mit:

Ich setz mir nen Eimer auf – Cmoar Smartphone-VR-Brille

Für jedes Medium die richtige Linse - die Cmoar VR-Brille für Smartphones (Bild: kickstarter/©Cmoar LTD)

Für jedes Medium die richtige Linse – die Cmoar VR-Brille für Smartphones (Bild: kickstarter/©Cmoar LTD)

Ah, mal wieder ein Kandidat in der Rubrik VR-Brille mit Smartphone-Einsatz. Neben den etablierten Vertretern a la Durovis Dive und netten Ich-probiere-es-mal-aus-Lösungen wie Google Cardboard kann es ja nicht schaden, wenn sich da neue Fische in den Teich wagen. Und wie es mir scheint, macht Cmoar es mit seiner Kickstarter-Kampagne gar nicht schlecht.

Ein Hauptproblem bei VR-Brillen ist das Anwendungsgebiet. Je nach dem, was man mit der Brille machen will, braucht man eigentlich andere Linsen. Will man spielen ist ein möglichst großes Field of view nötig, damit die Immersion schön groß ist. Möchte man eher Filme in 3D schauen sollte das Sichtfeld jedoch etwas kleiner sein, da man sonst nicht mitbekommt, was am Rand geschieht. Will man reine 2D-Inhalte ohne Splitt-Screen schauen hat man meist ganz verloren. ... weiter lesen

Getagged mit:

Papperlapapp – Google Cardboard VR-Brille für Smartphones

Google Cardboard - eine VR-Brille aus Pappe (Bild: © google)

Google Cardboard – eine VR-Brille aus Pappe (Bild: © google)

Ein schönes kleines Nebenprodukt der Google I/O geistert mit der Google Cardboad durch das Netz. VR-Brillen sind ja gerade en vogue, Oculus Rift und Sony Morpheus sei dank. Und da Google-Mitarbeiter 20% ihrer Arbeitszeit, also etwa einen Tag pro Woche, für eigene Ideen verwenden dürfen, so sie denn etwas für Google abwerfen könnten, sind wohl ein paar von denen auf die Idee gekommen, eine VR-Brille mit dem Smartphone zu realisieren.

Kommt euch irgendwie bekannt vor? Ja, so innovativ ist die Idee an sich nicht. Auf die Idee ist ja schon vor geraumer Zeit Stefan Welker mit seiner Durovis Dive gekommen. Die vrAse darf hier auch gerne erwähnt werden. Von den Unmengen an selbst gebauten Varianten des Themas mal ganz zu schweigen. So ziemlich jedes Material, von Papier bis hin zu Lego dürfte dafür schon hergehalten haben. ... weiter lesen

Getagged mit:

Ungebunden – ANTVR KIT-VR-Brille will es mit Oculus Rift aufnehmen

VR-Brille und Controller, auf Wunsch auch ohne Kabel - ANTVRKIT (Bild: kickstarter/© ANTVR)

VR-Brille und Controller, auf Wunsch auch ohne Kabel – ANTVRKIT (Bild: kickstarter/© ANTVR)

Ich wundere mich ja schon seit geraumer Zeit ein bisschen, dass beim Thema VR-Brillen doch recht wenig Musik im Spiel ist. Ganz besonders bei Brillen mit einem hohen Fiel of View. Da fallen mir momentan nur der Klassiker Oculus Rift und Sonys Projekt Morpheus ein. Könnte vielleicht daran liegen, dass beide schon recht weit vorgeschritten in der Entwicklung sind, viel Geld im Hintergrund haben, und sich deshalb keiner traut.

Bei Kickstarter haben jetzt zumindest ein paar chinesische Entwickler ihren Mut zusammen genommen und mit dem ANTVR-KIT einen Versuch gestartet, ihre Sicht der Dinge auf den Markt zu bringen. ... weiter lesen

Getagged mit:

Haben wollen – Oculus Rift DK2

Die Oculus Rift DK2 VR-Brille (Bild: © Oculus VR)

Die Oculus Rift DK2 VR-Brille (Bild: © Oculus VR)

Ah, endlich ist die zweite Developer-Version der Oculus Rift vorzubestellen. Ich bin mit der Meldung jetzt ein paar Tage hinten dran, was das der Garten-Aktion geschuldet ist. Aber nichts desto trotz muss ich da natürlich auch mal was zu sagen. Hat ja durchaus auch Bedeutung für mein VR-Homeotrainer-Projekt.

Die Oculus Rift DK2 hat im Vergleich zur ersten Version tüchtig aufgeholt. Höhere Auflösung, höhere Wiederholfrequez, fast keine Bewegungsunschärfe und vor allem das 3-dimensionale Bewegungstracking erhöhen den Haben-wollen-Faktor doch erheblich. ... weiter lesen

Getagged mit: ,
Top