Schlagwort: VR-Brille

Pimax 8K-VR und 5K-VR-Brillen – zu kurz gedacht

8K Auflösung und ein Field of View von 200 Grad – die Pimax 8K VR wäre ein Traum für jeden VR-Gamer (Bild: kickstarter/ © Pimax 8K VR )

Die Pimax 8K VR-Brille geistert ja schon seit der CES Anfang des Jahres durch die Presse. Nun hat Pimax eine Vorschau auf die bald startende Kickstarter-Kampagne veröffentlicht. Es ist wie gesagt nur eine Vorschau. Der eigentliche Livegang  ist noch nicht genau Terminiert.  Die Kollegen von vrnerds.de bringen den 19. September ins Spiel.

Eins vorweg: Natürlich wird die Brille jetzt erst mal unreflektiert durch die Presse wandern. Leider machen sich die meisten Redakteure der Technik-Portale nur selten Gedanken zur Umsetzbarkeit von Kickstarterkampagnen. Um Euch wieder etwas auf den Boden der Tatsachen zurück zu holen solltet Ihr auf jeden Fall die letzten Absätze des Artikels lesen. Bin dan nämlich bei der aktuellen Informationslage sehr skeptisch. Aber weiter im Text… ... weiter lesen

Veröffentlicht in Allgemein, Crowdfunded, Gadget, Gaming Getagged mit: ,

Lichtspiele – Dlodlo V1 VR-Brille

VR-Brille statt Sonnenbrille - die Dlodlo V1 (Bild: © Dlodlo.com)

VR-Brille statt Sonnenbrille – die Dlodlo V1 (Bild: © Dlodlo.com)

Die Dlodlo VR-Brille geistert ja schon seit ein paar Wochen durch das Netz. Seit gestern kann man diese nun bei kickstarter unterstützen. Ein guter Grund, sich das Konstrukt mal genauer anzuschauen.

Eine VR-Brille, die nicht aussieht, als ob man gleich schnorcheln gehen oder bei Wetten Dass Buntstifte am Geschmack erkennen will (wer kann sich noch dran erinnern) wäre doch mal eine richtige Innovation. Das haben sich die Macher der Dlodlo V1 sicherlich auch gedacht… und sich dann ob der guten Idee erst mal kräftig besoffen und den Namen erfunden. ... weiter lesen

Veröffentlicht in Allgemein, Crowdfunded, Gadget Getagged mit:

Lethale Featurietis – CMOAR VR Brille tot

Hat mit dem ursprünglich vorgestellten Projekt nicht mehr viel zu tun - CMOAR VR-Brille (Bild: ©cmoar)

Hat mit dem ursprünglich vorgestellten Projekt nicht mehr viel zu tun – CMOAR VR-Brille (Bild: ©cmoar)

Schade, schade, mal wieder ein schönes Beispiel, wie eine interessante Kickstarter-Kampagne gegen die Wand gefahren wurde. Gestern wurde den Backern der CMOAR VR-Brille bekannt gegeben, dass sie keine Brille erhalten werden. So kann‘s kommen.

Aber der Reihe nach. Anfang 2015 hatte die polnische Firma Cmoar mit ihrer interessanten VR-Brille gut 120.000 € Funding-Kapital eingesammelt und wollte den Unterstützern dann bereits 5 bis 6 Monate später ein fertiges Produkt ins Haus liefern.

Das Featureset (unterschiedliche Aufsätze für VR, 3D-Film und 2D sowie ein eingebauter Bewegunssensor) machten die Brille spannend, so dass gut 540 Backer sich auf ein tolles Produkt gefreut hatten. ... weiter lesen

Veröffentlicht in Allgemein, Crowdfunded, Gadget Getagged mit:

Interessantes Panorama – eyeForce VR Headset mit 210° FOV

Dickes Ding mit 210 Grad FOV - eyeForce VR Headset (Bild: kickstarter/ © 2016 Shanghai Yingwei Intelligent Technology Co,Ltd)

Dickes Ding mit 210 Grad FOV – eyeForce VR Headset (Bild: kickstarter/ © 2016 Shanghai Yingwei Intelligent Technology Co,Ltd)

VR-Brillen kommen ja langsam im Mainstream an. Den meisten Exemplaren ist jedoch gemein, dass der sichtbare Bereich (Field of view, FOV) nicht über 110° heraus kommt. Ok, es gibt die StarVR mit 210°. Diese ist jedoch nicht für den Endverbrauchermarkt gedacht und richtet sich primär an VR-Arcaden. Wer trotzdem so ein breites Sichtfeld möchte, kann man einen Blick auf das eyeForce VR Headset werfen.

FOV-Brocken eyeForce

Auf dem ersten Blick sehen die technischen Daten des eyeForce VR recht interessant aus. Die 210° FOV habe ich ja schon erwähnt. Das ist so viel, dass vermutlich keine schwarzen Ränder am Rande des Sichtfeldes mehr übrig bleiben. Sowas ist natürlich der Immersion sehr zuträglich. Oculus Rift, HTC Vive und Playstation VR kommen im Vergleich dazu ja nur auf etwa 100 bis 110°. Bei den Kollegen von vrnerds.de gibt es übrigens eine schöne Übersicht über die technischen Daten der verschiedenen Modelle. ... weiter lesen

Veröffentlicht in Allgemein, Crowdfunded, Gadget, Gaming Getagged mit:

Ich bin dann mal raus (erst mal) – Oculus Rift und das liebe Geld

Teurer Spaß - Oculus Rift (Bild: © Oculus VR, LLC)

Teurer Spaß – Oculus Rift (Bild: © Oculus VR, LLC)

Der Preis ist heiß. Mit 741€ ist die Oculus Rift ja nun wirklich kein Schnäppchen. Der Aufschrei der Gemeinde ist so groß, dass sogar klassiche Newsseiten wie spiegel.de darüber berichten. Da kann ich mir einen kleinen Kommentar natürlich nicht verkneifen.

Die Höhe des Preises mag gerechtfertigt sein, kommt für viele jedoch ziemlich unerwartet. Die Kommunikation von Oculus lag das ja nicht unbedingt nahe. Insofern muss sich Oculus die Enttäuschung der Gemeinde selber auf die Fahne schreiben, was Palmer Luckey ja auch mittlerweile schon eingestanden hat. ... weiter lesen

Veröffentlicht in Allgemein, Gadget, Gaming Getagged mit: ,

Ich seh Sterne – StarVR mit 5K-Auflösung und 210 Grad FOV

5K ist mal ne Ansage - die StarVR VR-Brille (Bild: ©  Starbreeze Studios )

5K ist mal ne Ansage – die StarVR VR-Brille (Bild: © Starbreeze Studios )

Na, wenn das nicht mal einer auf dicke Hose ist. Haben sich Oculus Rift und HTC Vive gerade auf 2160×1200 Pixel Auflösung für ihre VR-Brillen geeignet kommt jetzt schon jemand daher und ruft „Macht das doppelte“.

Die französische, mittlerweile von Starbreeze aufgekaufte Firma InfinityEye will mit der StartVR eine VR-Brille auf den Markt bringe, die in Punkte Auflösung und Field of view den oben genannten Platzhirschen ganz locker das Wasser abgraben will. Mit einer geplanten Auflösung von 5120×1440 Pixeln und einem horizontalen Fov von 210 Grad will man die Werte der Rift einfach mal mehr als verdoppeln. Große Worte. Man komme hier dem kompletten Gesichtsfeld eines normalsichtigen Menschens sehr nahe. Erreicht werden soll dies durch den Einsatz von zwei 5,5“ Displays. Welche Displaytechnik genau verbaut wird wurde jedoch noch nicht verraten. Genau so wenig wissen wir, mit welchen Wiederholfrequenzen die die StarVR arbeiten wird. ... weiter lesen

Veröffentlicht in Allgemein, Gadget, Gaming Getagged mit:

Wo kann ich bestellen? Oculus Rift

Chic und leicht - die finale Version der Oculus Rift (Bild: © Oculus VR, LLC)

Chic und leicht – die finale Version der Oculus Rift (Bild: © Oculus VR, LLC)

Die Katze ist aus dem Sack. Eine schöne Katze. Die Consumer Rift ist heute vorgestellt worden und da kann ich ja nicht mit einem kleinen Kommentar sparen. Auf die verbaute Technik und die reinen Zahlen will ich da eigentlich gar nicht eingehen. Ohne das Teil in Aktion gesehen zu haben sind diese Zahlenspiele ja doch eher theoretischer Natur.

Was mir als erstes aufgefallen ist, dass die Art & Weise der Präsentation, die gefühlt Apple bekannt gemacht hat, sich ja wohl mittlerweile in der Branche durchgesetzt haben dürfte. Die einen machen es besser, die anderen nicht ganz so gut. Bei Oculus hätte es etwas flüssiger sein können. Die Herren auf der Bühne habe ja doch die eine oder andere Sprechpause eingelegt. Auch ist mir aufgefallen, dass doch sehr oft eher mit Standbildern gearbeitet wurde. Eine Livepräsentation wäre mir lieber gewesen. So hätte man doch mehr das Gefühl gehabt, ein finales Produkt vorgeführt zu bekommen. ... weiter lesen

Veröffentlicht in Allgemein, Gadget, Gaming Getagged mit: ,

150 Grad? – Wearality Sky VR-Brillengestell

Klapp-Gestell mit Fresnel-Linsen - Wearality Sky (Bild: kickstarter/ © Wearality Corporation)

Klapp-Gestell mit Fresnel-Linsen – Wearality Sky (Bild: kickstarter/ © Wearality Corporation)

Die Immersion bei VR-Brillen hängt ja zu einem nicht geringen Teil von dem gebotenen Sichtfeld oder auch Field of view (Fov) ab. Zumindest wenn es um VR-Spiele geht. Aktuell ist da in der Regel bei 100 bis maximal 110 Grad Schluss. Oculus Rift schafft glaube ich aktuell 105 oder so.

Da horcht man natürlich auf, wenn jemand meint, bis auf 150 Grad zu kommen. Genau das behauptet nun Wearality mit dem Wearality Sky Brillengestell. Das Wearality Sky ist wie so oft ein weiterer Ansatz aus der Richtung Durovis Dive/Cardboard. Es handelt sich also um ein „nacktes“ Plastikgestell mit ein paar Linsen drin. In das Gestell setzt man dann sein Smartphone ein. Alle Berechnungen werden von selbigen durchgeführt. Für das Bewegungstracking sind alleine die Sensoren im Phone verantwortlich. ... weiter lesen

Veröffentlicht in Allgemein, Crowdfunded, Gadget Getagged mit:

Virtual Reality Rolle – widerun

Endlich mal eine VR-Rolle widerun Trainer (Bild: kickstarter/ © widerun)

Endlich mal eine VR-Rolle widerun Trainer (Bild: kickstarter/ © widerun)

Manchmal muss man ja Geduld haben. Ich warte bekanntlich schon recht lange auf eine professionelle Lösung, um zuhause auf VR-Basis radeln zu können. Was ich mit Hausmitteln umsetzen konnte war hier ja schon vor fast 1 ½ Jahren zu lesen. Leider krankt meine Lösung zum einen am Lag der Streamingverbindung von Rechner zu Smartphone und zum anderen an dem Umstand, dass die Videos, die mir zur Verfügung stehen, weder 3D sind noch 360 Grad haben. Head-Tracking geht also nicht, was der Immersion erheblichen Abbruch tut. Und seinen wir mal ehrlich, die Abbildungsqualität der Durovis Dive ist zwar für den ersten Eindruck ganz nett, aber durch die lasche Aufhängung der Linsen ist man andauernd am nachstellen. Nicht ideal. ... weiter lesen

Veröffentlicht in Allgemein, Crowdfunded, Gadget, Sport Getagged mit: ,

Nachgerüstet – Extradisplay für Cmoar-VR-Brille

Display zum nachrüsten - Cmoar-Addon-Screens (Bild: kickstarter/©cmoar)

Display zum nachrüsten – Cmoar-Addon-Screens (Bild: kickstarter/©cmoar)

Es gibt eine interessante Neuigkeit von der Cmoar-VR-Brille. Die modulare VR-Brille, die Einsätze sowohl für VR als auch für 3D-Kino und 2D-Kino besitzt, ist ja vor einiger Zeit bei Kickstarter an den Start gegangen. Das clevere Konzept reihte sich bis dahin in die illustre Reihe von VR-Brillenhaltern für Smartphones ein. Im Gegensatz zu den billigen Vertretern will Cmoar jedoch auch Bewegungssensoren in der Brille verbauen. Man möchte also Richtung Samsung Gear VR gehen.

Dass man mit dem Konzept erfolgreich sein kann dürfte beweisen, dass man fast vor dem Fundingziel von 100.000 steht und die Kampagne noch 22 Tage läuft. Für VR-Brillen eine recht hohes Fundinggoal. Aber wie uns vor kurzem Pebbel mit der Time Steel so eindrucksvoll gezeigt hat kann es nicht verkehrt sein, noch ein Ass im Ärmel zu haben, um die Verkäufe auch in der Mitte der Kampagne noch etwas anzukurbeln. ... weiter lesen

Veröffentlicht in Allgemein, Crowdfunded, Gadget, Gaming Getagged mit: