Der echte Tretroller – Moox Bike Tretrollerfahrrad

Fahrrad? Tretroller? Beides! Das Moox Bike (Bild: © Moox Inc.)

Fahrrad? Tretroller? Beides! Das Moox Bike (Bild: © Moox Inc.)

Wer oft mit dem Rad durch die Innenstadt muss wird sich sicherlich schon mal einen Tretroller gewünscht haben. Ständig auf- und absteigen kann auf einem normalen Rad schon nerven. Aber da man ja nur selten sich in einem Bereich aufhält würde ein kompletter Wechsel auf einen Roller spätestens dann sich negativ auswirken, wenn man das Gewühl hinter sich gelassen hat. Es muss also ein Tretroller mit Pedalen her. Kein Problem, schaut Euch einfach mal das Moox Bike an.

Das Moox Bike vereint die Vorteile eines normalen Fahrrades mit denen eines Tretrollers. Neben einem Trittbrett gibt es Pedale. Zusätzlich ist das Moox mit allem ausgestattet, was ein richtiges Fahrrad braucht. Vernünftige Scheibenbremsen, 7-Gang Kettenschaltung, ja sogar eine Federgabel wurde verbaut. Um das Maximum an Komfort herauszuholen sind die 20“-Laufräder mit Fat Tire Bike Mänteln versehen.

Die Optik des Rades ist natürlich speziell. Nicht jeder ist Fan von Fatties. Der tiefe Einstieg ist wohl auch nicht jedermanns Sache. Ich allerdings finde, dass das Thema Style hier sehr cool gelöst wurde. Roller für Erwachsene machen ja meist einen eher ökomäßigen Eindruck. Zumindest die Roller mit den größeren Rädern. Beim Moox ist das anders. Ja, es wirkt nicht mal wie ein Damenrad mit tiefem Einstieg. Ein richtiger Hingucker.

Wenn man sich erst mal satt gesehen hat stellt man sich natürlich auch ein paar Fragen. Wie fährt sich das Teil? Auf Grund der kleinen Räder und dem relativ großen Abstand zwischen Pedalen und Lenkerrohr würde ich mal ein Fahrverhalten vermuten, dass wohl einem modernen Faltrad nahekommen sollte. Laut Mike Silvestri, dem Chef-Designer von Moox soll sich das Fahrverhalten nicht von einem normalen Fahrrad unterscheiden. Das war einer der Hauptaugenmerke, auf die die Entwicklung des Moox basierte. Das klingt doch sehr vielversprechend.

Ein bisschen frage ich mich, ob der tiefe Einstieg beim überqueren von Kantsteinen aufsetzen könnte. Aber selbst wenn dem so wäre könnte man sich da schnell dran gewöhnen. Es gab Zeiten, zu denen ich mit einem Microscooter regelmäßig gut 10 km nachts von der Bandprobe nach Hause gerollt bin. Wenn man das etwas raus hat wird man bei einem Kantstein schnell von den Pedalen gehen und das Rad anlupfen. Das passiert dann irgendwann automatisch ohne nachzudenken. Ganz final sind die Designs des Moox an dieser Stelle noch nicht. Über eine höhere Bodenfreiheit wird noch nachgedacht.

Federgabel, Scheibenbremsen und heiße Optik (Bild: © Moox Inc.)

Federgabel, Scheibenbremsen und heiße Optik (Bild: © Moox Inc.)

Auch Schutzbleche stehen noch auf dem Denkzettel. Ich hoffe mal, dass die noch ihren Weg ans Bike finden werden. Hier in Hamburg hat man ohne schlechte Karten.

Das Gewicht des Prototypens beläuft sich aktuell auf etwa 16 Kg. Für ein Fat Tire Bike ein normaler Wert. Ist halt nicht mit einem Carbon-Renner oder auf absolut nötige reduziertem Fixi zu vergleichen. Der gewonnene Komfort und die Handling-Möglichkeiten dürften das Gewicht aber vollkommen ausgleichen.

Wenn man sich den Preis von aktuell 499$ anschaut bekommt man erstaunlich viel geboten. Da kann man sich fast fragen, womit die Moox Leute ihr Geld verdienen wollen. Aber wir wollen uns hier nicht beschweren.

Der einzige Wunsch, den ich für das Moox hätte, wäre, wenn es eine Klapprad-Version geben würde. Mit dem Gedanken wurde laut Silvestri auch schon gespielt, eben so wie eine elektrische Version. Hier müssen wir uns jedoch gedulden bis abzusehen ist, wie das Moox in der hier vorgestellten Version am Markt ankommen wird. Ich drücke fest die Daumen.

Tldr;

Das Moox Bike ist eine Mischung aus Fahrrad und Tretroller. Bei Betrachtung des Preises von 500 $ ist es erstaunlich gut ausgestattet. Die Optik ist vermutlich Geschmackssache.

 

Veröffentlicht in Allgemein, Crowdfunded, Sport Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*