So, mal wieder IFA-Zeit und gefühlt so ziemlich jeder Hersteller, der mehr als zwei Telefone im Jahr verkauft schmeißt jetzt seine Android Wear-Uhr auf dem Markt. Wie, bitte schön, soll man da als kleiner Blog-Schreiber, der seinem Hobby nur Abends vor dem TV nachgehen kann den Überblick und den Anschluss halten?

Samsung baut Uhren mit Sim-Card, Asus macht mit der Zenwatch auf stylisch, Sony verbaut endlich GPS in der Smartwatch 3 (übrigens erstmalig auch mit Android Wear), bei LG wird es mit der G Watch R rund, selbst Epson versucht sich jetzt mit Uhren. Wenn ich Pech habe knallt nächste Woche uns dann auch noch Apple die iWatch um die Ohren.

Ganz davon abgesehen gibt es da schon etwas länger die modulare Smartwatch von Blocks, die mal wieder erwähnt werden will. Hier wurde mittlerweile etwas am Design und Konzept gefeilt. Zwar immer noch meilenweit von der Marktreife entfernt, aber sehr clever gedacht.

Man kommt als kleiner Ein-Mann-Betrieb einfach nicht hinter her. Insofern werde ich mir die ganzen Kandidaten einfach bei Gelegenheit mal einzeln vornehmen… wenn sich darüber etwas zu schreiben lohnt.

Zeit ist nämlich gerade leider Mangelware. Endlich wir im Garten die Laube aufgestellt. Mit der Terrasse, Strom, Wasser, malen… steht da noch so einiges auf dem Zettel. Außerdem bastle ich gerade an meiner Platzreife auf dem Golfplatz. Da müssen die ganzen schönen IFA-Gadgets mal etwas zurückstecken. Die nächste IFA kommt bestimmt und man will sich ja nicht stressen.

Man, da fällt mir gerade ein, dass ich ja auch noch ein, zwei Geschichten von der Eurobike auf dem Tisch habe. Der Tag hat einfach zu wenig Stunden. Wird Zeit, dass Winter wird… das habe ich jetzt nicht wirklich geschrieben, oder?

You might also enjoy: