Reibung vermeiden mit dem STRING BUTTLER (Bild: kickstarter//© Sven Dietrich)
Reibung vermeiden mit dem STRING BUTTLER (Bild: kickstarter//© Sven Dietrich)

Aller guten Dinge sind drei und so schiebe ich noch ein kleines Gitarren-Projekt hintern an die letzten beiden Artikel dran. Mit dem STRING BUTLER macht Ihr euch gerade. Ok, eher die Saiten eurer Gitarre.

Wer eine Western oder E-Gitarre ohne Sattelklemmen spielt wird sicherlich schon mal damit gekämpft haben, dass gerade die tiefen, umwickelten Saiten beim Stimmen ganz gerne mal an den Windungen an den Sattelkerben klemmen bleiben. Ist kein Drama, macht das Stimmen der Gitarre aber dann doch etwas unkomfortabler und wer gerne mit nem klassischen Tremolo spielt und oft Bendings einsetzt wird hier durchaus mit der  Stimmstabilität zu kämpfen haben.

Dieses Springen liegt ganz einfach daran, dass an dieser Stelle natürlich der Kontaktpunkt zwischen Hals und Saite liegt und somit hier am meisten Reibung im Spiel ist. Das wird noch dadurch Verstärkt, dass die Saiten nach dem Sattel auf dem Weg zu den Mechaniken nicht gerade laufen sondern einen Knick machen. Sie müssen dann am Sattel um eine Kante hüpfen. Ein gut geschliffener Sattel, hält die Reibung hier zwar gering, ist aber auch eher nur an hochwertigen Gitarren zu finden. Ein bisschen kann man natürlich auch mit Graphit gegensteuern.

Diese Schwachstelle kann man jetzt mit dem STRING BUTLER umschiffen. Hierbei handelt es sich um einen kleinen Extra-Steg, der zwischen die beiden dem Sattel nahesten Mechaniken geklemmt wird. Auf dem Steg sind dann vier Umlenk-rollen platziert, über die dann die E,A,G und H-Saite zu ihren Mechaniken gelenkt werden. So müssen sie nicht mehr eine Kante umschiffen. Einfach und clever.

Zwar ist der STRING BUTLER mit 55 € kein Schnäppchen, scheint mir aber trotzdem eine gute Idee zu sein. Könnte mir auch vorstellen, dass er langfristig auch den Steg deutlich schonen könnte. Diesen bei einem guten Gitarrenbauer austauschen zu lassen dürfte deutlich mehr kosten.

Zusätzlich sieht der STRING BUTLER auch noch ganz cool aus, zumal er auch noch in drei unterschiedlichen Farben zu bekommen ist.

(Bild: kickstarter//© Sven Dietrich)
(Bild: kickstarter//© Sven Dietrich)

Einziger Nachteil des STRING BUTLER ist, dass er nur mit 3L/3R-Kopfplatten funktioniert. Die Auswahl der Gitarre ist also etwas eingeschränkt. Ob die Platte auch wirklich an eure Gitarre passt solltet Ihr vorher auch erst mal abmessen. Sie ist weitest möglich variabel konstruiert. Selbst wenn der Abstand der Mechaniken nicht passen sollte besteht noch die Möglichkeit, den STRING BUTLER fest zu schrauben. Wäre aber nicht mein Fall. Schraube nicht gerne an Gitarren rum. Überlasse ich lieber Profis.

EInfach mal nachmessen, ob es passt. (Bild: kickstarter//© Sven Dietrich)
EInfach mal nachmessen, ob es passt. (Bild: kickstarter//© Sven Dietrich)

Davon abgesehen ist das Teil durchaus einen Blick wert. Ich selber brauche ihn allerdings nicht. Spiele nur Gitarren mit Floyd Rose Tremolo und mit Sattelklemmen ergibt das Teil natürlich keinen Sinn.

Tl;dr;

Der STRING BUTLER sorg an der Kopfplatter der Gitarre montiert dafür, dass die Saiten nicht am Sattel hängen bleiben. Die Gitarre wird dadurch stimmstabiler.

You might also enjoy: