Dünnes Ding in rund - Pebble Time Round (Bild: © Pebble)
Dünnes Ding in rund – Pebble Time Round (Bild: © Pebble)

Da hat Pebble ja so einige Backer der Pebble Time überrascht. Kurz nach vollzogener Auslieferung der Kickstarter-Uhren hauen die jetzt eine runde Version ihrer Pebble Time auf den Markt. Muss man sich jetzt ärgern? Ich glaube nicht.

Die Pebble Time Round richtet sich meines erachtens an eine doch etwas andere Zielgruppe. Durch den dünnen Korpus (mit ihren 7,5mm sie dürfte vermutlich die dünnste Smartwatch mit entsprechendem Funktionsumfang überhaupt werden) sollen wohl auch die weniger nerdigen Kunden angesprochen werden. So auf den Bildern sieht sie ja ganz chic aus.

Wenn es um Optik geht stehen natürlich die Farben im Vordergrund. Schwarz, silber und rotgold wird es geben. Bei ersterer mit schwarzem Rand, bei den letzten beiden mit weißem Rand. Dieser fällt leider wie bei den eckigen Pebbles wieder enorm dick aus. Die tatsächlich genutzte Fläche ist also wieder recht klein. Schade eigentlich, denn hier ist man ja durch die runden Android Wear-Uhren mittlerweile schon mehr gewöhnt. Aber vielleicht ist das technisch nicht anders zu lösen. Wer weiß?

Das dünne Gehäuse fordert auch an anderer Stelle seinen Tribut. War bis jetzt einer der Haupt-USPs der Pebble die lange Akkulaufzeit passt jetzt nur noch ein Akku für gut 2 Tage Laufzeit in die Uhr. Damit ist man fast auf Android Wear-Nevieau runter. Immerhin soll die Uhr in 15 Minuten wieder aufgeladen sein, so dass man zur Not das Teil vor dem Verlassen des Hauses noch mal schnell anstöpseln kann.

Eine weitere Frage, die ich mir stelle, ist, in wie weit die Time Round auch mit den Smart-Strap-Connector versehen ist. Sieht mir nicht so aus und wenn, wären die Anschlüsse auf Grund der unterschiedlichen Gehäuseform zwischen Time und Time Round wohl auch nicht kompatibel. Schade, denn das ist für meinen Geschmack das interessanteste Feature der Time, auch wen da momentan enttäuschend wenig Musik drauf ist. Bis auf die beiden Kickstarterprojekte Deus ex Aria und Slazer, wovon letztere gescheitert ist, wurde da meines Wissens nach noch nichts für angekündigt.

Viel mehr technische Informationen über die Round gibt es bis jetzt leider noch nicht. Ich gehe aber mal davon aus, dass die Unterschiede zur normalen Time vom Akku mal abgesehen nicht so groß sein dürften. Wie die unterschiedliche Display-Form sich auf die Verfügbarkeit/Nutzbarkeit bestehender Apps und Watchfaces auswirken wird muss sich wohl auch erst noch zeigen.

Und was ist mit denjenigen, die seit kurzen ihre Pebble Time haben und nun enttäuscht sind, weil sie viel lieber die Round hätten? Da hat sich Pebble etwas Nettes ausgedacht. Wer sich bis zum 8.11.15 mit seiner Kickstarer-Mailadresse auf der Website registriert bekommt einen 50$ Rabatt. Innerhalb von 30 Tagen kann man dann entscheiden, welche Uhr einem besser gefällt. Die andere schickt man wieder zurück und bekommt dafür sein Geld wieder. Wie hierbei mit Gebrauchsspuren verfahren wird muss sich natürlich noch zeigen. Außerdem sollte man daran denken, dass Zoll, Versand und Steuer sehr wahrscheinlich nicht erstattet werden.

You might also enjoy: