Der normale DeLorean sieht zwar besonders, aber doch etwas schmucklos aus (Bild: © J.Kowalewski)
Der normale DeLorean sieht zwar besonders, aber doch etwas schmucklos aus (Bild: © J.Kowalewski)

Es ist mal wieder an der Zeit, etwas Zurück in die Zukunft ins Spiel zu bringen. Hoverboards hatten wir ja nun zu genüge. Da können wir uns erst mal zurücklehnen. Vielleicht könnte man auch noch die Powerlace-Schuhe genauer betrachten. Immerhin sind die Nike‘s, die sich selber zubinden, ein sehr beliebtes Requisit des zweiten Teils.  Allerdings sehen die Powerlace-Schuhe  nicht wirklich nach Back to the Future aus (ist auch nicht deren Intention) und Schuhe über eine Crowdfunding-Kampgane zu kaufen dürfte als gewagt bezeichnet werden. Schuhe sollte man vorher anprobieren können.

Stürzen wir uns also auf den wichtigsten Gegenstand der Filmreihe, den DeLorean. Dieses legendäre Auto macht an sich ja schon ein bisschen her. Aber erst durch die Umrüstung zur Zeitmaschine bekommt das Teil das gewisse etwas.

Machen wir uns nichts vor. Ein DeLorean ist zwar ein Auto, mit dem man durchaus Aufsehen erregt, jedoch schnell sein Leben riskieren kann, wenn nicht alle Service-Reparaturen durchgeführt wurden.

Ein bisschen gibt es noch zu tun. Vor der Restaurierung... (Bild: © J.Kowalewski)
Ein bisschen gibt es noch zu tun. Vor der Restaurierung… (Bild: © J.Kowalewski)

Gut, ein Wagen mit Flügeltüren und Edelstahl-Oberfläche macht was her. Wenn jedoch sowohl Leistung als auch Verarbeitung nicht stimmt ist naheliegend, dass heute ohne die Filme keiner mehr nach dem Wagen krähen würde. Wenn man sich mal die Bilder eines Bekannten anschaut, der gerade einen DeLorean zur Restaurierung in seiner Werkstatt hat dürfte schnell klar werden, dass so einiges an Arbeit notwendig ist, so ein Auto in einen fahrtüchtigen Zustand zu versetzen.

Aber davon mal ganz abgesehen wäre es doch fein, wenn man dieser beflügelten Diva aus Stahl das oben erwähnte Extra an Style zukommen lassen könnte. Mit dem notwendigen Kleingeld ist das mittlerweile auch kein Problem mehr. Via ebay kann man aktuell für schlappe 30.000$ Conversion-Kits von Bob’s Prop Shop erwerben.

Wenn man sich die Detail-Bilder mal genauer anschaut kann man echt nur den Hut ziehen, mit welcher Akribie hier vorgegangen wurde. Jedes noch so kleine Detail findet man hier wieder.

Aus alt mach neu... (Bild: © J.Kowalewski)
Aus alt mach neu… (Bild: © J.Kowalewski)

Dem deutschen Interessenten stellen sich leider zwei Fragen.

Als erstes gilt es abzuklären, wie die Umrüstung vonstatten geht. Es handelt sich nämlich nicht um einen Bausatz, den man selber anbringen muss. Viel mehr schickte man seinen DeLorean an Bob’s Prop Shop und erhält dann 3 bis 6 Wochen später ihn umgebaut wieder zurück. Könnte vom alten Europa aus recht kostspielig werden.

Als zweites sollte man auch abklären, in wie weit man mit den Umbauten überhaupt auf deutschen Straßen fahren darf. Wäre ja schade, wenn man gut 80.000 Euro (ca. 40.000 für einen fahrtüchtigen DeLorean, 30.000 für den Umbau und ganz wild geschätze 10.000 für den Transport) ausgibt und es dann nicht fahren darf. Andererseits kann dann auch keiner was dran kaputt machen. Im Film war das Teil ja auch etwas fehleranfällig. So gesehen ist der Wagen sich selbst ja immer treu geblieben.

Es ist noch ein langer Weg. Aber das wird schon noch. (Bild: © J.Kowalewski)
Es ist noch ein langer Weg. Aber das wird schon noch. (Bild: © J.Kowalewski)

You might also enjoy: