Kleiner kann ein Fahrradschloss nur schwerlich sein - OTTOLOCK (Bild: kickstarter/© OTTO DesignWorks)
Kleiner kann ein Fahrradschloss nur schwerlich sein – OTTOLOCK (Bild: kickstarter/© OTTO DesignWorks)

Hach, nachdem sich die smarten Fahrradschlösser doch noch nicht so blitzschnell durchgesetzt haben, tut es doch mal gut, sich ein „normales“ Schloss anzuschauen, das OTTOLOCK.

Beim OTTOLOCK handelt es sich um einen Vertreter der Kabelschlösser, wobei „Kabel“ hier eindeutig nicht das richtige Wort ist. Vielmehr handelt es sich um ein Band aus einem schneidesicheren Materialverbund. Mehrere Lagen Stahlband werden verstärkt durch ein Kevlar-Band. Der ganze Spaß wird dann in eine kratzresistente Plastikhülle geschweißt.

Wenn man dem Video glauben schenken darf ist das Teil stabil genug, um auch größerem Werkzeugeinsatz wiederstehen zu können. Wobei es natürlich schwer zu beurteilen ist, ob der eingesetzte, doch recht große Seitenschneider auch wirklich mit Kraft genutzt wurde.

Flachmann OTTOLOCK

Dieses Band soll trotzdem noch flexibel genug sein, um es zu einer kleinen Rolle zusammen zu rollen. Mit kleinen Packmaßen sticht das OTTOLOCK dann auch jedes Bügel- und jedes Kettenschloss locker aus.  Mit 155g dürfte es auch erheblich leichter sein.

Neben verschiedenen Farben wird das Schloss in drei unterschiedlichen Längen angeboten: 45cm, 76cm und 150cm. Da dürfte eigentlich für jeden Anwendungsfall etwas dabei sein.

OTTOLOCK, OTTOLOCK, das lustige OTTOLCK - jetzt neu, in 3 tollen Farben (Bild: kickstarter/© OTTO DesignWorks)
OTTOLOCK, OTTOLOCK, das lustige OTTOLCK – jetzt neu, in 3 tollen Farben (Bild: kickstarter/© OTTO DesignWorks)

Zahlenspiele

Bis hier hin klingt es also nach einer sicheren Sache. Einzig und alleine das Schließkonzept mag mir nicht schmecken. OTTO DesignWorks (hat vermutlich nichts mit dem OTTO Versand zu tun) setzt beim OTTO Lock nämlich auf ein Zahlenschloss. Und dann hat das Zahlenschloss auch nur drei Zahlenreihen. Da ist es eigentlich schon fast egal, wie sicher das Band ist. Ich wage mal die Behauptung, dass man das Schloss also auch ohne Werkzeug in gut unter 10 Minuten aufbekommt. Vielleicht hat man also mit dem Teil etwas Sicherheit, wenn das Rad tagsüber irgendwo steht, wo es auffällt, wenn ein Unbekannter 5 Minuten am Schloss rumfummelt. Aber Nachts und im Großstadtgewühl? Adé, schöner Drahtesel.

Aber immerhin, wenn man mit dem Rennrad unterwegs ist kann auch ein Zahlenschloss gelegen kommen. Kommt ja doch mal vor, dass man am Kisok den Proviant auffüllen muss. Oder wenn zufälliger Weise auf der Tur einen ein Biergarten vor das Fahrrad läuft… Ok, gibt also doch Anwendungsgebiete. Kleine Abmessungen ahben dann halt doch vorteile.

Der Spaß beginnt übrigens bei 49$. Ein Preis, den man für ein gutes Schloss gerne auf die Theke legt. Leider sind die Versandkosten mit 33$ nicht gerade von schlechten Eltern. Steuer und Zoll darf man ja auch nicht vergessen.

Warten wir dann doch lieber auf die Version mit richtigem Schlüssel. Dann hat man nicht nur länger etwas von seinem Velocipet sondern auch von seinem Fahrradschloss.

Passt nicht nur an Fahrräder (Bild: kickstarter/© OTTO DesignWorks)
Passt nicht nur an Fahrräder (Bild: kickstarter/© OTTO DesignWorks)

Tl;dr

OTTOLOCK ist ein extrem flaches und trennungssicheres Fahrradschloss. Leider wird es nur mit Zahlenschloss angeboten.

You might also enjoy: