Kein Staffelstab sondern ein Lenker der besonderen Art. LENKR ist ein Lenker aus Holz (Bild: © LENKR)
Kein Staffelstab sondern ein Lenker der besonderen Art. LENKR ist ein Lenker aus Holz (Bild: © LENKR)

Der geneigte Hippster tendiert ja zu einem cleanen Bike-Style. Da werden sogar elementar wichtige Teile des Rades wegoptimiert um ja die Linien desselbigen nicht zu versauen. Was liegt da näher, als einfach mal einen Lenker zu bauen, bei dem man nicht mal Lenkergriffe dranmachen muss und er immer noch cool aussieht?

LENKR ist dies glaube ich gelungen. Man setzt einfach nicht auf die üblichen Materialen wie Alu oder Karbon, sondern nimmt ein natürliches und warmes Material wie Holz. Walnuss-Holz um genau zu sein. Damit die Sache auch stabil genug ist und der Lenker auch bei Holzwurmbefall nicht in die Brüche geht steckt in Ihm ein Alu-Kern. Ein bisschen Sicherheit kann ja nicht schaden. Optik ist dann auch nicht alles.

Neben der Optik bietet das Holz übrigens noch einen Vorteil. Es ist angenehm anzufassen und Handwarm. Man muss sich nicht die üblichen Gummiüberzieher über die Lenkerenden stülpen. Da will man vermutlich gar nicht mehr loslassen.

Der Lenker kommt in zwei Varianten. Type A hat bei einem Durchmesser von 31,8 mm und 440mm Länge ein Gewicht von 285 g. Nicht der leichteste Lenker, aber vermutlich der stylischste. Style hat natürlich auch seinen Preis. 149 € sind kein Schnäppchen. Bei der Menge Handarbeit, die in dem Lenker stecken dürfte, geht der Preis aber glaube ich voll ok, zumal LENKR ein deutsches Projekt ist. Das dürfte der Kommunikation mit den Machern eindeutig zuträglich sein. Gutes Holz ist ja im Übrigen auch nicht billig.

Es fällt schwer, sich daran satt zusehen - LENKR (Bild: © LENKR)
Es fällt schwer, sich daran satt zusehen – LENKR (Bild: © LENKR)

Wessen Vorbau mit nur mit 25,4 mm Durchmesser ausgestattet ist, braucht sich jetzt nicht grämen. Der Type B hat nämlich diesen Durchmesser, ist allerdings mit 400mm etwas kürzer. Die geringeren Abmessungen wirken sich freilich auf Gewicht und auch auf den Preis aus. Mit 160 g wiegt er über 100 g weniger. Außerdem gibt es den Super Early Bird schon für 79 €. Da kann man schon schwach werden.

Gibt es denn auch einen Haken? Naja, wenn man genau sucht nur einen kleinen. Den Auslieferungstermin für den Super Early Bird des Type A-LENKR mit April 2016  halte ich für unrealistisch. In der Regel dürften die Kampagnen-Betreiber nach erfolgreicher Kampagne gut 3 Wochen auf ihr Geld warten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Philipp Wuthe von LENKR hier in Vorkasse treten möchte. Davon aber abgesehen macht die Kampagne auf mich einen runden Eindruck, zumal es wohl auch schon diverse produzierte Prototypen gibt.

Wer sein Rad liebt sollte einen Blick riskieren.

You might also enjoy: