Auf dem halben Weg zum Fahrrad - das Halfbike (Bild: kickstarter/ ©Kolelinia)
Auf dem halben Weg zum Fahrrad – das Halfbike (Bild: kickstarter/ ©Kolelinia)

Wird mal wieder Zeit für einen Beitrag zum Thema Fahrrad. Zumindest so in etwa, denn das Halfbike von Kolelinia als Fahrrad zu bezeichnen würde dem Teil nicht so ganz gerecht werden. Es ist eher eine Mischung aus Fahrrad und Micro-Scooter, mit einem kleinen Schuss Dreirad dabei.

Das Halfbike sieht schon etwas freakig aus. Auf Lenker und Sattel wird verzichtet. Ein etwas größeres Rad vorne, zwei kleinere hinten und dazwischen ein Paar Pedale. Gelenkt wird mit einer langen Lenksäule, an der sich dann auch die Bremse befindet. Ich denke, die Lenkung findet primär über die Verlagerung des Gewichts statt. Hierfür ist die Achse der beiden kleinen Räder hinten flexibel gelagert.

Auf die normalerweise an einem Rad befindlichen Sicherheits- und Komforteinrichtungen muss man bis auf die erwähnte Bremse verzichten. Kein Licht, keine Klingel, keine Schutzbleche. Aber in normalen Fahrradkategorien kann man beim Halfbike eh nicht rechnen. Ich vermute auch, dass man durchaus Chancen haben könnte, dass das Teil bei einer Verkehrskontrolle nicht als Fahrrad gewertet wird. Wir befinden uns mit dem Halfbike eindeutig in den Gefilden des Funsports.

Bequem sieht das Ganze nicht aus… eher extrem sportlich. Man muss mit einem Gang vorlieb nehmen und ständig stehen. Spinning-erfahrene Radfans sind vermutlich am ehesten geeignet einzuschätzen wie anstrengend das sein kann. Vom Fahrstiel eher etwas für die Armstrongs als für die Ullrichs.

Ein gehöriges Maß an Körperbeherrschung sollte man für das Halfbike schon mitbringen. Gleichzeitig treten, lenken und telefonieren (weil man ja schließlich Hippster ist) bedeutet schon ein gehöriges Maß an Koordination.

Mit 7.8kg ist das Handbike relativ leicht. Mich würde interessieren, ob am zu Fahrradsperrzeiten damit in die U-Bahn steigen darf. Könnte durchaus Diskussionen geben.

Mit knapp 800 $ für den Early Bird ist das Halfbike leider kein billiger Spaß. Schade igentlich, denn es sieht nach einem feinen Spielzeug für draußen aus. Vielleicht haben die Jungs ja damit solchen Erfolg, dass man auch hierzulande so ein Teil mal ausprobieren kann, ohne gleich eins ordern zu müssen. Ein Versuch wäre es wert.

Sieht ach Spaß aus... und scheint anstrengend zu sein (Bild: kickstarter/ ©Kolelinia)
Sieht ach Spaß aus… und scheint anstrengend zu sein (Bild: kickstarter/ ©Kolelinia)

Wenn man sich so anschaut, was die mit dem Halfbike im Video so alles anstellen, kann man wohl davon ausgehen, eine recht gut durchdachte und finale Konstruktion zu bekommen. Wer jetzt unterstützt muss sich bis September gedulden. Da viel Handarbeit im Spiel ist sollte man jedoch damit rechnen, das man sein Bike nicht gleich Anfang September 2014 in den Händen halten wird. Erst recht nicht, wenn das Teil ein großer Erfolg wird. Wenn man sich die Zahlen bis jetzt so anschaut schein das jedoch nicht unbedingt der Fall zu sein.

You might also enjoy: