Spielerisch sich mit dem Programmieren anfreunden - Cubetto (Bild: kickstarter/© primotoys.com)
Spielerisch sich mit dem Programmieren anfreunden – Cubetto (Bild: kickstarter/© primotoys.com)

Heute schauen wir uns mal ein sehr cooles Spielzeug an. Ja, keine Angst, der Nerd-Faktor wird auch heute nicht außer Acht gelassen, auch wenn Cubetto eigentlich nicht wirklich etwas nerdiges an sich hat. Cubetto ist nämlich ein niedlicher, kleiner Holzkasten der programmiert werden kann…. ab 3 Jahre.

Ab 3 Jahren ist natürlich einer Herausforderung. Mit Anleitungen lesen kann man da nicht viel gewinnen. Also haben sich die Macher von Cubetto einen einfachen Weg ausgedacht, wie dem kleinen Roboter die gewünschten Befehle mitgeteilt werden. Dies geschieht nämlich über ein Holzbrett, in das Befehls-Bausteine gesteckt werden können.

Cubetto hangelt sich dann an den bis zu 12 gesteckten Befehlen entlang und führt diese aus. Das funktioniert natürlich kabellos und ist so gestaltet, dass auch kleine Hände damit keine Probleme haben dürften. Wer zwei Bausteine übereinander stapeln kann wird mit Cubetto vermutlich viel Spaß haben.

Aktuell stehen folgende Befehle zur Verfügung:

  • Vorwärts
  • Rechts
  • Links
  • Funktion
  • Zufall
  • Negation
  • Rückwärts

Wenn ich es richtig verstanden habe steuert Cubetto mit dem „Funktion“-Baustein eine Subroutine an, die aus bis zu 4 Befehlen besteht. So wird die Aktionsmenge des Cubetto über die 12 verfügbaren Slots hinaus erweitert. Legt man einen Funktions-Stein in den Subroutinen-Block kann man sogar unendliche Loops bauen. Lediglich eine Abbruchbedingung bekommt man nicht realisiert da Cubetto keinerlei Sensoren an Bord hat, die auf etwas reagieren könnten.

Mit diesen Möglichkeiten hebt sich Cubetto an dieser Stelle dann auch von Spielzeugen wie z.B. den Bigtrack ab, der ja auch in gewisser Art und Weise programmierbar war, jedoch nur linear eine Befehlsabfolge ausführen konnte. Ganz davon abgesehen macht Cubetto nicht so einen Höllenkrach wie der Bigtrack.

Der Bigtack aus den 80ern (Bild: © MartinLing )
Der Bigtack aus den 80ern (Bild: © MartinLing )

Um das Spiel mit dem Cubetto noch spannender zu gestalten wird es für ihn verschiedenen Karten geben, auf denen er fahren kann. Diese sind in Quadrate unterteilt. Die Karten sind thematisch unterschiedlich aufgebaut und bieten zusätzliche Spielanreize. So kann man zum Beispiel sich auf der Weltraumkarte vornehmen, von Planet zu Planet zu reisen. Genau so gut kann man Cubetto aber auch mit klassischem Spielzeug verbinden. Ein Labyrinth aus Bauklötzen durchfahren wäre hier ein Beispiel.

Wenn Cubetto übrigens zielgenau immer ein Quadrat der Karte anfahren kann ist zu vermuten, dass er recht präzise seine Position wechselt.

Roboter, Programmierbrett, Programmsteine und Spielplan (Bild: kickstarter/© primotoys.com)
Roboter, Programmierbrett, Programmsteine und Spielplan (Bild: kickstarter/© primotoys.com)

Cubetto ist glaube ich eine coole Möglichkeit, kleinen Kindern die Arbeit mit Algorithmen spielerisch nahe zu bringen. Ob man das jetzt schon programmieren nennen kann muss jeder für sich selber beantworten. Vorbereitend ist es auf jeden Fall und Spaß würde es selbst mir noch machen.

Die einzige Frage, die ich mir stelle ist, wie robust die kleine, rasende Holzkiste ist. Der Hersteller primotoys.com hat nach seiner eigenen Aussage bereits 800 Einheiten von Cubetto hergestellt. Das lässt auf ein ausgereiftes Produkt hoffen. Mir macht dort eher die Neugierde und der Drang nicht nur kleiner Kinder sorge, in Geräte reinzuschauen. Ich kann mir vorstellen, dass nicht gerade wenige Kinder dem Drang erlegen werden, Cubetto mal von innen anzuschauen. Wieviel Forscherdrang Cubetto aushält ist freilich schwer zu beurteilen. Bei aktuell 195 $ für einen Cubetto plus Nebenkosten muss man schon ein bisschen Vertrauen in seinen 3 jährigen Nachwuchs haben, um ihn damit alleine spielen zu lassen.

Aber hier spielt sich wieder positiv aus, dass das Teil vermutlich auch Erwachsenen Spaß bringen könnte.

Verschiedene Bodenpläne laden zum spielen ein (Bild: kickstarter/© primotoys.com)
Verschiedene Bodenpläne laden zum spielen ein (Bild: kickstarter/© primotoys.com)

Tldr;

Cubetto ist ein cooler, kleiner Holzroboter, der mittels Befehlsbausteine, die in gewünschter Reihenfolge auf ein Brett gesteckt werden, gesteuert werden kann. Sogar eine Subroutine kann angelegt werden.

 

You might also enjoy: