Showing: 131 - 139 of 139 RESULTS

Willkommen in der Matrix – der ultimative low-cost VR-Hometrainer

vr-ergometer

Nachdem wir festgestellt haben, wie günstig man sein Smartphone zu einer vollwertigen 3D-Virtual-Reality-Brille aufrüsten kann ist es an der Zeit, mal einen Schritt weiter zu denken. Außerdem bewegen wir uns damit wieder ein bisschen mehr in Richtung Sport. Der kam auf Grund des Gadgetfeuerwerks der letzten Tage etwas zu kurz.

Stand der Dinge

Überlege ich doch mal, was ich zuhause so rumstehen habe. Als stolzer Besitzer eines Daum 8008 TRS habe ich schon ein gutes Ergometer, welches sich relativ Problemlos an den Rechner anschließen lässt. Die notwendige Software dafür gibt es mit Ergoplanet auch. Ein Rechner steht natürlich auch bereit, denn ohne Rechner keine Software. Der nächste Puzzlestein ist das Smartphone, in meinem Fall ein Samsung Galaxy Note 2. Vermutlich könnt Ihr euch schon denken, worauf ich hinaus will. Kommt jetzt noch eine Dive-VR-Brille dazu hat man eigentlich schon fast alles zusammen, um beim Radtraining zuhause sich wie auf der Landstraße zu fühlen. ... weiter lesen

Stad(t)t Rad lieber eine Schönheit. Das Canyon Urban Concept Bike

Das Canyon Urban Concept Bike © canyon
Das Canyon Urban Concept Bike
© canyon

Heute mal kein Gadget und auch nichts triathletisches. Mit Style durch die Stadt ist angesagt. Die Bike-Firma Canyon ist ja schon seit längerem eine feste Größe im Fahrradgeschäft. Top Technik, immer oben in den Test. Halt Jungs und Mädels, die sich Gedanken machen. Vielleicht vom Design her nicht immer unbedingt spektakulär. Aber jetzt schicken sich die Koblenzer an, das zu revidieren. Mit dem Urban Contept Bike habe sie ein Rad geschaffen, dass man einfach nur als außergewöhnlich bezeichnen kann. Nein, es handelt sich nicht um die x-te Captain Future Timetrial-Carbonschüssel und auch nicht um ein Freerider mit zwei Meter Federweg. Ein „einfaches“ Stadtrad soll es sein. Ein Rad, mit dem man jeden Tag von a nach b fährt und weil es so viel Spaß macht auch noch den Umweg über c,d,e und f in Kauf nimmt. ... weiter lesen

Stillgestanden – Wie man den Buchstaben beim Laufen das Tanzen abgewöhnt

RunnRead_pic1

Wer kennt es nicht. Da will man den neuesten, frisch erschienenen Göthe lesen aber irgendwie bekommt man doch schnell Kopfschmerzen davon, weil man beim Laufen durch den Park das Ipad in der Hand immer so hin und her wackelt. Na gut, bei mir ist es eher die Wikipedia, die ich gerade auswendig lerne. Bin schon bei der Zahl e. Nicht der Buchstabe. Da ich von hinten anfange kommt der erst noch. Und die Kopfschmerze kommen wohl auch eher von den Bäumen, gegen die man dabei läuft. Aber dass das Lesen eines Buches beim Laufen ein Problem darstellt leuchtet wohl jedem ein, oder? ... weiter lesen

E-Bike statt Epo! Das E-Rennrad von Vivax Assist

vivax-assist.com
© vivax-assist.com/Gruber Antrieb GmbH & Co KG

E-Bikes sind ja gerade sehr angesagt. Das war es doch eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis sich eine Firma mal Gedanken darüber macht, wie man einen Motor in ein Rennrad integrieren kann. Vielleicht ist das bis jetzt noch nicht so erfolgreich gewesen, weil Rennradfahrer ja eher den Sport ausüben, um fit zu bleiben. Da ist der Weg das Ziel. Aber die Firma Vivax Assist hat jetzt ein E-Rennrad für 2014 in Aussicht gestellt, dass sich im Bereich eine neue Zielgruppe erschließen könnte. Den ehrgeizigen Hobbywettkämpfer ohne  Zeit für das notwendige Training. ... weiter lesen

Triathlon – Saison 2014

Nach dem ich erfolgreich meinen letzten Triathlon der Saison geschwänzt habe (kein Auto, U-Bahn-Ersatzverkehr und Regen) kann ich jetzt mit freudiger Erwartung den Blick auf die Saison 2014 richten. Eine kleine Auflistung aller Triathlons in und um Hamburg, die mir so in den Sinn kommen, die, soweit bekannt, jeweils um Veranstaltungstermine und Anmeldungsstarttermine ergänzt wird kann als Gedankenstütze nicht schaden. Ist ja nichts blöder, als keinen Startplatz mehr zu bekommen, weil man die Anmeldung verpennt hat. ... weiter lesen

Der frühe Vogel… 7. TriBühne Triathlon Norderstedt

Kurzer Einwurf :-).

Habe eben die Reminder-Mail für den Norderstedt Triathlon am 1.9.13 bekommen. Da muss man dann ja wohl richtig früh raus :-)). Mal sehen, ob ich noch eine Lampe an die Badekappe geschraubt bekommen.

7. TriBühne Triathlon Norderstedt
Ihre gewünschte Erinnerung

Hallo Oliver Thiele,

wie gewünscht erhalten Sie Ihre Erinnerung für die Veranstaltung 7. TriBühne Triathlon Norderstedt am 01.09.2013.

Der Wettbewerb, für den Sie sich angemeldet haben (Volkstriathlon), startet nach unseren Informationen um 00:00 Uhr. ... weiter lesen

Ratzeburger Insel-Triathlon – Berg und Tal im norddeutschen Flachland

rsv_triathlon1-start© 2013 Ratzeburger Insel – Triathlon

rsv_triathlon1Am 25.08.2013 fand mal wieder der Ratzeburger Insel – Triathlon in, wie nicht anders zu erwarten, Ratzeburg statt. Hier paar Eindrücke meiner ersten Teilnahme an dieser Veranstaltung.

Der Inseltriathlon ist von der Teilnehmerzahl her ein eher kleiner Triathlon. Auf der Volksdistanz tummelten sich etwa 175 Männer und Frauen. Hauptsächlich zu erwähnen sollten die Strecken Mitteldistanz (MT), Olympisch (OD) und wie gesagt Volksdistanz/Sprint (VT) sein. Wobei die VT in Ratzeburg ein bisschen vom üblichen 500/20/10-Schema anderer Jedermänner abweicht. Hier werden nämlich 26 Km geradelt und 6,7 Km gelaufen. Wenn sich also jemand, der bis jetzt nur Sprint gemacht hat an eine etwas längere Strecke wagen will ist der Inseltriathlon genau die richtige Wahl. ... weiter lesen

Vom Ohr zum Fuß – Musik beim Laufen

miy_de_schattenmann

Wer beim Laufen gerne Musik hört hat es sicherlich auch schon erlebt. Mit dem richtigen Song in der Rübe wird man nicht so schnell müde. Sozusagen akustisches Doping. Nun liegt es natürlich nahe, die Musik auf dem Player dem gewünschten Laufpensum anzupassen. Der entspannte Morgenlauf bei Sonnenaufgang ist sicherlich mit Miles Davis „Kind of blue“ relaxter als mit Rammstein, wohingegen Simon & Garfunkle sich nicht für den Wettkampf eignen dürften. Interessant wäre ein Player, der mit Hilfe eines angebundenen Fuß-Pods die Schrittfrequenz misst und demnach die Musik entweder im Tempo variiert oder die nachfolgenden Stücke auswählt. Eventuell sollte dafür auch ein eingebautes Gyroskop reichen.   So sollte sich vielleicht auch eine leichte Steuerung der Laufergebnisse erzielen lassen. ... weiter lesen

Hier spielt die Musik. Sony’s NWZ-273W Sport-MP3-Player

Sony NWZ-W273Musik ist Trumpf. Und wo hört der junge Familienvater am besten Musik? Richtig, beim Laufen :-). Nirgendwo sonst kann er seinem musikalischen Geschmack so freien Lauf lassen. Keine Nachbarn, die man stört, kein süßes kleines Kind, das mit Knöpfen spielen will und mit der richtigen Musik ist man auch gleich noch ein Tick schneller. Außerdem muss man sich selber nicht schnaufen und den Schlüssel in der Tasche nicht klimpern hören.

Um mit Musik zu laufen gibt es diverse Möglichkeiten. Manch einer läuft gerne mit Smartphone. Die schwarzen Binden um den Arm sehen mir aber zu sehr nach Trauerflor aus. Die ganzen Bedienmöglichkeiten brauche ich auch während des Sports nicht und da ich eh mit GPS-Uhr laufe bin ich auch nicht auf die Auswertung via App angewiesen. Am Oberarm sind die Dinger eh nicht abzulesen. ... weiter lesen