Aufgehoben oder aufgeschoben? Coleco Chameleon muss noch warten

Eine Neuauflage des Colecovisions wird wohl doch noch auf sich warten lassen (Bild: © Oliver Thiele / miy.de)

Eine Neuauflage des Colecovisions wird wohl doch noch auf sich warten lassen (Bild: © Oliver Thiele / miy.de)

Tja, wurde letzte Woche noch der große Kickstarterlaunch vom Coleco Chameleon angekündigt ging es am 26.2. dann doch nicht live. Würde mich nicht wundern, wenn es da so einige enttäuschte Fans gegeben haben dürfte.

Nun stellst sich natürlich die Frage nach dem „Warum“. Laut Retro Video Game Systems, Inc. hatte man auf Toy Fair New York so viele Anfragen von Händlern und Spieleproduzenten bekommen, das Coleco Chameleon im Weihnachtsgeschäft 2016 zu puschen, dass man sich erst mal dazu entschieden hat, die Kickstarterkampagne nach hinten zu verschieben, um den Prototypen noch besser zu finalisieren und noch mehr Content liefern zu können. Trotzdem will man den intern anvisierten Auslieferungstermin dadurch nicht beeinflusst sehen.

Aus meiner Sicht gibt es nach so einer Aussage unterschiedliche mögliche Lesarten.

Variante 1: Ein ansatzweise potenter Händler hat sich auf oder nach der Messe die exklusiven Rechte für die Vermarktung gesichert. In diesem Fall wird dann vermutlich wohl doch keine Kickstarterkampagne geben. Wäre zwar schade für die Early Bird-Jäger, hätte aber den Vorteil, in den Ladenregalen später für sein Geld sofort ein Produkt in Händen halten zu können. Mit Garantie und allem was sonst noch bei normalen Ladengeschäften so üblich ist.

Hier das Gehäuse-Original, an dem sich das Chameleon orientiert. Der Atari Jaguar (Bild: © Oliver Thiele / miy.de)

Hier das Gehäuse-Original, an dem sich das Chameleon orientiert. Der Atari Jaguar (Bild: © Oliver Thiele / miy.de)

Variante 2: Man hat Kontakt zu interessanten Softwareschieden bekommen und hofft, noch ein paar bekanntere Lizenzen für das Chameleon anbieten zu können. Vielleicht das eine oder andere Retro-System, dass dann zusätzlich in einer Kampagne beworben werden kann. Mehr Content ist ja nie verkehrt, zumal man immer damit rechnen muss, dass nach einer Crowdfunding-Kampagne das Interesse eines Herstellers an seinem Produkt nachlässt, weil sich dieser dann in das nächste Abenteuer stürzt. Da ist ein ordentliches Start-Line-Up nicht verkehrt.

Variante 3: Man hat festgestellt, dass man mit seinem Produkt einfach noch nicht weit genug ist um sich auf einen genauen Auslieferungs-Termin festlegen zu können. Diese Einsicht würde auch für den Hersteller des Coleco Chameleons sprechen. Zumindest wäre es ein Indiz dafür, dass man sich bei Retro Video Game Systems, Inc. auch hinsetzt und einen objektiven Blick auf die eigene Entwicklung zulässt. Der Satz mit dem sich nicht ändernden Auslieferungstermin würde ich dann aber  geflissentlich ignorieren.

Variante 4: Die Kampagne wurde in letzter Minute von Kickstarter selber abgeblasen, z.B. weil das Produkt bzw. der Prototyp noch nicht den Regularien für eine Crowdfunding-Kampagne entspricht. Das wäre von allen Varianten natürlich die unglücklichste… aber vermutlich auch die unwahrscheinlichste, da Prototypen vom Coleco Chameleon ja schon auf der New York Toy Fair gelaufen sind.

Variante 5: Die unschönste Variante wäre freilich, dass das ganze eine eher windige Geschichte ist. Da scheint der eine oder andere Retro-Experte (s.u.) wohl auch schon so einige Anzeichen gefunden zu haben.

Letztendlich ist es aber egal, welcher Grund nun für die Verschiebung zuständig ist, wir werden uns wohl noch etwas gedulden müssen.

Veröffentlicht in Allgemein, Crowdfunded, Gadget, Gaming Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*