Kategorie: Gaming

Interessantes Panorama – eyeForce VR Headset mit 210° FOV

Dickes Ding mit 210 Grad FOV - eyeForce VR Headset (Bild: kickstarter/ © 2016 Shanghai Yingwei Intelligent Technology Co,Ltd)

Dickes Ding mit 210 Grad FOV – eyeForce VR Headset (Bild: kickstarter/ © 2016 Shanghai Yingwei Intelligent Technology Co,Ltd)

VR-Brillen kommen ja langsam im Mainstream an. Den meisten Exemplaren ist jedoch gemein, dass der sichtbare Bereich (Field of view, FOV) nicht über 110° heraus kommt. Ok, es gibt die StarVR mit 210°. Diese ist jedoch nicht für den Endverbrauchermarkt gedacht und richtet sich primär an VR-Arcaden. Wer trotzdem so ein breites Sichtfeld möchte, kann man einen Blick auf das eyeForce VR Headset werfen.

FOV-Brocken eyeForce

Auf dem ersten Blick sehen die technischen Daten des eyeForce VR recht interessant aus. Die 210° FOV habe ich ja schon erwähnt. Das ist so viel, dass vermutlich keine schwarzen Ränder am Rande des Sichtfeldes mehr übrig bleiben. Sowas ist natürlich der Immersion sehr zuträglich. Oculus Rift, HTC Vive und Playstation VR kommen im Vergleich dazu ja nur auf etwa 100 bis 110°. Bei den Kollegen von vrnerds.de gibt es übrigens eine schöne Übersicht über die technischen Daten der verschiedenen Modelle.

... weiter lesen

Veröffentlicht in Allgemein, Crowdfunded, Gadget, Gaming Getagged mit:

Ja, jein, ich meine nein – PGS Windows 10 / Andoid 6 Handheld

Windows 10 und Android 6 im Dualboot, aber mmit Fragezeichen - PGS (Bild: kickstarte/©pgslab)

Windows 10 und Android 6 im Dualboot, aber mmit Fragezeichen – PGS (Bild: kickstarte/©pgslab)

Nach dem der GDP Win Mini-Laptop mit doch recht regelmäßigen Updates die Schwarzmaler des Netzes (mich) Lügen straft, kann man auch mal einen Blick auf den PGS Handheld werfen. Die entsprechende Kickstarter-Kampagne ist zwar abgebrochen worden, aber dazu später mehr.

Das PGS ähnelt auf dem ersten Blick dem GDP. Im Gegensatz zum GDP ist am PGS jedoch keine Tastatur verbaut. Vielmehr wird die Fläche von einem zweiten Display eingenommen. Während das Hauptdisplay bei 5,7“ mit einer Auflösung von 2560×1440 (QHD) arbeitet kommt das Zusatzdisplay mit 4,5“ daher. Auflösung steht noch nicht fest.

... weiter lesen

Veröffentlicht in Allgemein, Crowdfunded, Gadget, Gaming Getagged mit: , ,

Geschüttelt, nicht berührt – Motion Sim 4DOF Motion Plattform Renn-Simulator

Eine gute Motion Plattform für einen eigenen Simulator zu organisieren ist schwierig. Erst recht, wenn den die Neigungswege nicht nur wenige Zentimeter lange sein sollen, wie zum Beispiel bei Immersit. Da ist man für jede Kampagne dankbar, die sich diesem Thema annimmt. Wenn man sich den Motion Sim 4DOF Motion Plattform Renn-Simulator so anschaut scheint man auch durchaus eine Idee davon zu bekommen, wie so ein Gerät auszusehen hat.

Leider muss man sagen, dass Motion Sim sich anscheinend sehr viel Mühe mit dem Produkt gegeben hat, dabei die Kampagne aber sträflich knapp ausgefallen ist.

... weiter lesen

Veröffentlicht in Allgemein, Crowdfunded, Gadget, Gaming Getagged mit: ,

Gameboy mit Fenster – GPD WIN Mini-Laptop

Sieht nach einem coolen Teil aus - GDP WIN mit Windows 10 (Bild: indiegogo/ © Wade Wang )

Sieht nach einem coolen Teil aus – GDP WIN mit Windows 10 (Bild: indiegogo/ © Wade Wang )

Da ich von mehreren Seiten um eine Einschätzung der GPD WIN Game Console gefragt wurde schauen wir uns das Teil heute einfach mal an, obwohl die Kampagne schon etwas älter ist. Da die Macher ein flexibles Funding-Ziel gewählt haben ist es aber immer noch möglich, das Teil zu unterstützen. Ob das ratsam ist? Schaun mer mal.

Bei der GPD WIN Game Console handelt es sich um ein kleine Mini-Laptop mit einem Intel Z8550 Prozessor auf dem ein vollwertiges Windows 10 laufen soll. Das Teil ist mit einem 5,5“-Display ausgestattet, das mit 720p Auflöst. Neben einer kompletten Tastatur sind auch noch zwei analoge Sticks, ein D-Pad und die üblichen Steuerknöpfe eines Kontrollers untergebracht. Es ist also so eine Art Game Boy auf Steroiden.

... weiter lesen

Veröffentlicht in Allgemein, Crowdfunded, Gadget, Gaming Getagged mit: ,

Retro, retro – Game Master von 1990

 Game Master von 1990 (Bild: © Oliver Thiele / miy.de)

Kein Grafik-Monster mit nur 64×64 Monochrom-Pixeln – der Game Master von 1990 (Bild: © Oliver Thiele / miy.de)

Jede Sammlung besitzt natürlich nicht nur Highlights. Auch den Bodensatz benötigt man. Der Game Master dürfte eindeutig in dieses Genre gehören. Mit gerade mal 64×64 Pixeln auf einem monochromen Display spiel der Game Master gerade mal in der Atari 2600er-Liga, und der konnte das Ganze zumindest in bunt.

Vom Design her an den Sega Game Gear angelehnt, liegt das Gefühl nahe, dass der Game Master es darauf abgezielt hat, von ahnungslosen Eltern für den Nachwuchs gekauft zu werden. Dürfte ja erheblich günstiger gewesen sein als Gameboy, Game Gear & Co. Mich würde mal interessieren, wie viele enttäuschte Gesichter am Geburtstagsmorgen der Game Master auf dem Gewissen hatte.

... weiter lesen

Veröffentlicht in Allgemein, Gadget, Gaming Getagged mit: , ,

Aufgehoben oder aufgeschoben? Coleco Chameleon muss noch warten

Eine Neuauflage des Colecovisions wird wohl doch noch auf sich warten lassen (Bild: © Oliver Thiele / miy.de)

Eine Neuauflage des Colecovisions wird wohl doch noch auf sich warten lassen (Bild: © Oliver Thiele / miy.de)

Tja, wurde letzte Woche noch der große Kickstarterlaunch vom Coleco Chameleon angekündigt ging es am 26.2. dann doch nicht live. Würde mich nicht wundern, wenn es da so einige enttäuschte Fans gegeben haben dürfte.

Nun stellst sich natürlich die Frage nach dem „Warum“. Laut Retro Video Game Systems, Inc. hatte man auf Toy Fair New York so viele Anfragen von Händlern und Spieleproduzenten bekommen, das Coleco Chameleon im Weihnachtsgeschäft 2016 zu puschen, dass man sich erst mal dazu entschieden hat, die Kickstarterkampagne nach hinten zu verschieben, um den Prototypen noch besser zu finalisieren und noch mehr Content liefern zu können. Trotzdem will man den intern anvisierten Auslieferungstermin dadurch nicht beeinflusst sehen.

... weiter lesen

Veröffentlicht in Allgemein, Crowdfunded, Gadget, Gaming Getagged mit: , , ,

Wohl keine Nullnummer – R-Kade Zero

Retro-Emulator mit integriertem Stick in Kleinstform - R-Kade Zero (Bild: kickstarter/ © DTronixs)

Retro-Emulator mit integriertem Stick in Kleinstform – R-Kade Zero (Bild: kickstarter/ © DTronixs)

Zum Start des Wochenendes und des Coleco Chameleons komme ich nicht umhin, Euch mit dem R-Kade Zero noch mal eine kleine Alternative zum Chameleon vorzustellen.

Wir befinden uns wieder im Themenbereich Retro-Emulator-Konsolen. Kinder der 70er/80er sollten sich also angesprochen fühlen. Wenn es um Emulator-Kisten geht gibt es eigentlich zwei Konzepte.

Zum einen gibt es die Geräte, die die originalen Prozessoren mithilfe von FPGA nachbauen. Dabei handelt es sich um Prozessoren, deren Funktionsstrukturen umkonfiguriert werden können. Da hatte ich im Informatikstudium viel Spaß mit. Leider ist der Fahrradcomputer, den wir damals damit realisieren mussten nicht so ganz praxistauglich gewesen. Immerhin haben wir damit einen funktionierenden Taschenrechner gebaut. Wenn man mal selber einen gebaut hat ist das dann doch irgendwie die ultimative Erlaubnis, einen richtigen Rechner nutzen zu dürfen anstatt im Kopf rechnen zu müssen. Aber zurück zu Thema.

... weiter lesen

Veröffentlicht in Allgemein, Crowdfunded, Gadget, Gaming Getagged mit: ,

Schaf im Wolfspelz – Coleco Chameleon

Coleco mit Jaguar-Gehäuse. Ab dem 26.2.16 bei Kickarter (Bild: © Retro Video Game Systems Inc.)

Coleco mit Jaguar-Gehäuse. Ab dem 26.2.16 bei Kickarter (Bild: © Retro Video Game Systems Inc.)

Was macht man, wenn man mit seiner Crowdfunding-Kampagne auf die Schnauze geflogen ist? Richtig. Aufstehen, ein bisschen das Projekt tweaken und es noch mal probieren. Diesen Weg geht jetzt RETRO VGS mit dem Coleco Chameleon.

Letztes Jahr hatte RETRO VGS versucht, mit den originalen Spritzgussformen des Atari Jaguars eine Retro-Konsole an den Mann zu bringen. Leider erreichten sie von den gewünschten 1,9 Millionen $ nur etwa gute 80.000 $. Leicht überschätzt würde ich sagen.

Am Freitag steht nun der nächste Versuch ins Haus und vielleicht ist diese Ehrenrunde nicht verkehrt gewesen. In der Zwischenzeit konnte RETRO VGS sich nämlich die Erlaubnis holen, mit dem Namen Coleco ins Rennen zu gehen. Wer Coleco mit seinem Colecovision und diversen anderen Konsolen sowie kleinen Tabletop-Videogames nicht kennen sollte ist definitiv kein Kind der 70er/80er. Die Plüschpuppen ignorieren wir jetzt einfach mal. Das Colecovision war der heiße Scheiß, den damals jedes Kind haben wollte. Ich sage nur saugeile Grafik… zumindest im Vergleich zu den damals vorherrschenden Atari 2600. Von den ganzen Pong-Konsolen will ich gar nicht erst anfangen. Natürlich hatte ich ein CBS. Wenn der Name Coleco erklingt wird bei mir also eine gewisse Erwartungshaltung geweckt.

... weiter lesen

Veröffentlicht in Allgemein, Crowdfunded, Gadget, Gaming Getagged mit: ,

Da wackelt das Sofa – Immersit Motion Plattform

Eine Motion Plattform für das Wohnzimmer - Immersit (Bild: kickstarter/ ©immersit)

Eine Motion Plattform für das Wohnzimmer – Immersit (Bild: kickstarter/ ©immersit)

Wer auch immer schon mal in einem Simulator mit Motion Plattform gesessen hat wird so ein Ding 100%ig auch zuhause haben wollen. Körperlich zu spüren, was die Lenkbewegung gerade verursacht hat, ist einfach geil. Das Problem ist nur, dass gute Mechaniken, die sowas können, diverse Nachteile haben. Sie sind entweder extrem teuer (meist im 5-stelligen Bereich) oder man muss sie selber bauen, was auch nicht billig ist und viel Fachwissen erfordert. Außerdem sind die meisten Systeme schwer, hässlich und sperrig. Da braucht man schon ein tolerantes Wohnumfeld.

... weiter lesen

Veröffentlicht in Allgemein, Crowdfunded, Gadget, Gaming Getagged mit: , ,

Retro, retro – Game Axe (NES Handheld) von 1989


NES-Klon für die Hand. Der Game Axe von 1989. (Bild: © Oliver Thiele / miy.de)

NES-Klon für die Hand. Der Game Axe von 1989. (Bild: © Oliver Thiele / miy.de)

Und noch eine NES-Klon. Die taiwanesische Game Axe von 1989 setzt sich allerdings ein wenig von den ganzen Losbuden-Konsolen der Anfang-90er ab, da es sich hierbei um ein Handheld handelt. Famicon/NES-Module unterwegs spielen? Musste ich natürlich haben.

So ganz einfach war das freilich nicht. Die Game Axe war für Famicon Module vorgesehen. Um NES-Module nutzen zu können war ein eher fragiler Adapter notwendig. Das konnte beim halten in der Hand dann schon mal den einen oder anderen ungewollten Freeze mit sich bringen.

... weiter lesen

Veröffentlicht in Allgemein, Gadget, Gaming Getagged mit: ,