Patente Beleuchtung – AmbiVison- das Ambilight zum nachrüsten

Ambilight zum nachrüsten - AmbiVision (Bild: indiegogo/©http://lab-team.com)

Ambilight zum nachrüsten – AmbiVision (Bild: indiegogo/©http://lab-team.com)

Hinweis: Da ich erstaunlich viele Anfragen zum Vertrieb des Ambivision bekomme möchte ich drauf Hinweisen, dass ich lediglich einen Blog betreibe, der über dererlei Gadgets berichtet, diese jedoch nicht verkauft. Ich habe keinerlei persönliche Verbindung zum Hersteller und kann deshalb den Erwerb betreffende Anfragen leider nicht beantworten. Wenn die Bildzeitung über das neueste iPhone schreibt kommt Ihr ja auch nicht auf die Idee, das iPhone, bei der Bild kaufen zu wollen, oder ;-).

Bei manchen Projekten fragt man sich doch direkt, ob da nicht irgendwelche Patente verletzt werden. Das Ambivision, das man gerade auf indiegogo unterstützen kann, ist so ein Fall.

Ich vermute, dass viele von Euch schon mal das Ambilight von Philips in Aktion gesehen haben dürften. Beim Ambilight handelt es sich um eine Beleuchtung, die hinten am TV angebracht ist und die Wand hinter selbigen beleuchtet. Dies geschieht dabei in etwa gleichen Farben, wie sie auf dem Screen gerade zu sehen sind. Hiervon wird zum einen eine größere Immersion und zum anderen eine Entlastung der Augen versprochen.

Gerade Abends, wenn nicht noch weitere Lichter angeschaltet sind kann es schon recht anstrengend für die Augen werden, wenn nur die Glotze leuchtet. Von wegen große Kontraste und so. So gesehen kann man sich bildhaft vorstellen, dass eine Hintergrundbeleuchtung nicht verkehrt ist.

Der Unterschied zu einem nicht rückbeleuchtetem TV (Bild: indiegogo/©lab-team.com)

Der Unterschied zu einem nicht rückbeleuchtetem TV (Bild: indiegogo/©lab-team.com)

Da das Ambilight nun eines der großen Verkaufsargumente von Philips und noch kein anderer Hersteller auf die Idee gekommen ist, so etwas einzubauen, würde ich mal vermuten, dass Philips doch das eine oder andere Patent auf die Geschichte haben dürfte.

Um so interessanter, dass sich jetzt jemand anschickt, eine Ambilight zum nachrüsten anzubieten. Entweder gibt es doch keine Patente oder die Leute haben eine Menge Mut.

Das AmbiVision genannte Licht besteht aus einer LED-Kette und einer Anschlussbox. Die Anschlussbox muss mit einem Signal-Ausgang des TVs verbunden werden. Die LED-Kette wird hinter dem TV befestigt. Das war’s eigentlich auch schon. Schwups hat man sein eigenes Ambilight, auch wenn man nicht in der Modellpalette von Philips fündig geworden ist.

Als Ausgang für die TV-Signale sollten eigentlich die meisten TV’s die verbauten Scart, Composit oder Component-Ausgänge nutzen können. Diese werden über einen VGA-Konverter für die Box umgewandelt. Die Box steuert dann die LED-Kette an.

Alles was man braucht (Bild: indiegogo/©lab-team.com)

Alles was man braucht (Bild: indiegogo/©lab-team.com)

Das Einstiegspaket beinhält eine LED-Kette mit genügend LEDs für einen 42“ Fernseher, die Anschlussbox und ein Netzteil. Je nach TV sollte man sich noch zusätzlich das Adapterpaket und weiter LED-Verlängerungen dazu ordern.

Die Menge der nötigen LED berechnet sich, in dem man die Diagonale des TVs mal 2,4 nimmt. Wer also einen 75“ sein eigen nennt kann sich eigentlich schon fast zwei Komplett-Pakete kaufen.

Das Singlepack kommt momentan auf 95$. Für weitere 5 LEDs muss man mit 5 $ rechnen. 25 weitere LED kosten 10 $. Die üblichen Nebenkosten fallen mit etwas Glück diesmal weg. Shipping soll frei sein und da das Projekt wohl in UK beheimatet ist kann man hoffen, das man um Zoll und Steuern herum kommt. Sollte man vielleicht mal erfragen.

Wieviele LEDs braucht mein Fernseher? (Bild: indiegogo/©lab-team.com)

Wieviele LEDs braucht mein Fernseher? (Bild: indiegogo/©lab-team.com)

Unter dem Strich ein sehr interessantes Produkt. Da die Technik nun auch nicht so komplex zu sein schein würde ich sogar vermuten, dass mit nicht all zu viel Verzug zu rechnen sein dürfte.

Veröffentlicht in Allgemein, Crowdfunded, Gadget Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*